Blog

Von der Sonne geküsst - Mit goldener Haut durch den Sommer

par {{ author }} Thomas Witt au Jul 07, 2023

Von der Sonne geküsst - Mit goldener Haut durch den Sommer

Endlich ist der Sommer da! Lange Sommernächte, kurze Kleidung, Spaghetti-Eis und erfrischende Drinks. Doch leider birgt die intensive Sonneneinstrahlung auch Risiken für unseren Körper. Ein Sonnenbrand kann nicht nur schmerzhaft sein, sondern langfristig auch die Gesundheit der Haut beeinträchtigen. Ohne ausreichenden Sonnenschutz kann es sehr unangenehm werden. Soweit muss es aber gar nicht erst kommen: Auch wenn Sonnenlicht für uns unverzichtbar ist, da unser Körper nur mit dessen Hilfe das lebenswichtige und immunsystemstärkende Vitamin D produziert, schadet zu viel Sonneneinstrahlung der Haut. Daher ist es wichtig, sich bestmöglich zu schützen, um Sonnenbrand zu vermeiden – denn die UVA- und UVB-Strahlen bergen unterschiedliche Risiken. Wenn es doch mal geschehen ist und die Haut brennt, ist es gut wirksame Maßnahmen zur Linderung zu kennen.  

 

Die Schattenseiten der UV-Strahlung: Warum wir unsere Haut schützen sollten

UVA-Strahlen haben weniger Energie, dringen aber tief in die Zellen der Lederhaut (Dermis) ein. Hier fördern sie die Bildung von freien Radikalen, können Sonnenallergien auslösen und begünstigen eine frühzeitige Hautalterung. Die energiereicheren UVB-Strahlen erreichen nur die Oberhaut (Epidermis), fördern dort die Verdickung der Hornhaut, kurbeln die Vitamin-D-Synthese an und sorgen für die Pigmentierung, also die Bräune der Haut. Eine hohe UVB-Belastung hat aber auch negative Auswirkungen, denn sie verursacht Sonnenbrände und gilt als ein Auslöser von Hautkrebs. Diesem Risiko sollten wir uns nicht aussetzen. Sonnenschutzprodukte bilden mit ihrem UV-Filter eine schützende Barriere gegen diese Strahlung und verlängern den Eigenschutz unserer Haut.

 

Typgerechter Sonnenschutz mit dem richtigen Lichtschutzfaktor

Schütze deine Haut unbedingt mit Sonnenschutzmittel: Wähle ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 30 – oder noch besser LSF 50. Trage es großzügig auf alle unbedeckten Hautpartien auf und erneuere die Anwendung regelmäßig. Chemische Sonnenschutzmittel dringen in die Haut ein, müssen etwa 20 Minuten einwirken bis zum Sonnenbad und stehen sogar unter dem Verdacht, hormonell zu wirken. Mineralische Sonnenschutzmittel hingegen wirken wie ein Spiegel, schützen direkt nach dem Auftragen und lösen weitaus seltener Allergien auf der Haut aus.


Vermeide die pralle Sonne: Zwischen 10:00 und 16:00 Uhr ist die Sonneneinstrahlung am intensivsten. Bleibe am besten direkt im Schatten oder schütze deine Haut durch lange Kleidung. Trage lockere und luftige Kleidung mit langen Ärmeln, lange dünne Hosen und eine Kopfbedeckung, um deine Haut vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Perfekt eignen sich Leinenhemden und Leinenhosen, die derzeit zudem sehr angesagt sind

Natürliche After Sun Pflege: Frischekick mit Manuka Honig und Aloe Vera

Manuka Maske

Jedes Sonnenbad ist eine Belastung für die Haut. So kann sich unsere Haut trotz Sonnenschutz an einem langen Sommertag aufheizen und gereizt sein.

Und auch falls es doch geschehen ist und du einen leichten Sonnenbrand hast, kann eine kühlende und feuchtigskeitsspendende Gesichtsmaske mit Manuka-Honig bei Sonnenbrand beruhigend wirken. Aloe-Vera enthält mehr als 150 Wirkstoffe wie Mineralien, Vitamine, Enzyme, Fett- und Aminosäuren, die zu einer gesunden, zarten Sommerhaut beitragen. Mānuka Honig spendet zusätzliche Feuchtigkeit und Nährstoffe.Hier ist eine einfache Anleitung, wie du eine kühlende Gesichtsmaske mit Manuka-Honig herstellen kannst:

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Manuka-Honig (vorzugsweise mit einer höheren MGO-Qualität, wie z.B. MGO 250+ oder höher)
  • 1 Esslöffel Aloe-Vera-Gel (ohne Farb- oder Duftstoffe)
  • Ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl (optional)

 

 

 

Anleitung:

  • In einer kleinen Schüssel den Mānuka-Honig und das Aloe-Vera-Gel vermischen. Wenn du möchtest, kannst du auch ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl hinzufügen, da Lavendelöl beruhigende Eigenschaften hat.
  • Rühre die Zutaten gut um, bis sie eine glatte Mischung ergeben.
  • Reinige dein Gesicht gründlich und trockne es sanft ab.
  • Trage die Maske großzügig auf das gesamte Gesicht auf, indem du sie mit den Fingerspitzen oder einem sauberen Pinsel sanft einmassierst.
  • Lasse die Maske etwa 15-20 Minuten lang auf deinem Gesicht wirken.
  • Spüle die Maske mit lauwarmem Wasser ab und tupfe dein Gesicht vorsichtig trocken.

Du kannst diese kühlende Gesichtsmaske mit Mānuka-Honig bei Bedarf wiederholen, um den Sonnenbrand zu beruhigen und die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Denke jedoch daran, dass diese Maske keine medizinische Behandlung ersetzt. Wenn der Sonnenbrand schwerwiegend ist oder nicht innerhalb weniger Tage abklingt, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Genieße den Sommer in vollen Zügen und bewahre deine Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne.

Mots clés