news

„BEE“AUTIFUL: Drei Sommer DIY-Beautyrezepte für Gesicht, Haare und Füße

„BEE“AUTIFUL:  Drei Sommer DIY-Beautyrezepte für Gesicht, Haare und Füße

Im Sommer sind spezielle Pflege-Rituale für Haut und Haar angesagt. Denn während des Sonnens hat die Haut mit einer signifikanten Dehydration zu kämpfen. UV-Strahlen, Hitze, Wind, Sand, Salz- und Chlorwasser sowie Schweiß strapazieren unsere Haut und entziehen ihr Wasser. Sie wird trocken, schuppig und spannt. Die Haut benötigt daher intensive Pflege, Beruhigung sowie Abkühlung. So oft wie möglich sollte daher eine Maske auf die besonders der Sonne ausgesetzte Haut aufgetragen werden, um die Regeneration der Zellen zu unterstützen. Die Haut benötigt dann etwa 12 Stunden, um sich zu regenerieren. Stark strapazierte Haut, wie die an unseren Füßen, sollte außerdem durch ein Peeling von trockener, schuppiger Haut befreit werden. Am besten planen Sie das Peeling einmal im Monat fix in Ihre Beauty-Routine ein. Von Sonne, Chlor und Meersalz dehydrierte, geschwächte und brüchige Haare brauchen ein tägliches Grooming, das besonders natürlich und schonend sein sollte. Zum Beispiel ein Grooming mit Mānuka Honig.

Mānuka Honig – and the summer is easy 

Denn Pflege-Rituale mit Mānuka Honig schaffen natürliche Abhilfe bei diesen unangenehmen Sommer-Begleiterscheinungen. Der Blütenhonig der Südseemyrte hat einen sehr hohen Gehalt an Methylglyoxal (MGO) – was enorme Benefits für die Hautpflege mit sich bringt. MGO ist zwar auch in unseren heimischen Honigen enthalten, aber die Konzentration ist deutlich geringer – und damit nicht so kraftvoll wie bei Mānuka Honig. Zum direkten Vergleich: In herkömmlichen Honigsorten stecken 0 bis höchstens 20 mg MGO pro kg, während in Mānuka Honig schon bis zu 800 mg/kg nachgewiesen wurden. Das „Gold aus Neuseeland“ ist maximal ergiebig, hochkonzentriert und – das ist ein zusätzlicher X-Faktor des Blütenhonigs – für jeden Hauttyp eine gut verträgliche Wahl.

Ein Honig für jeden Haut- und Haartyp

Detlef Mix, Heilpraktiker, Honig-Experte und Buchautor von "Mānuka Honig – ein Naturprodukt mit außergewöhnlicher Heilkraft“, erklärt, warum Mānuka Honig sowohl für trockene als auch für fettige Haut ideal ist: „Der Clou ist, dass der Mānuka Honig die Poren nicht verstopft. Vielmehr balanciert er eine unreine
Haut, Mischhaut sowie eine zu Akne neigende Haut aus, da er die entzündlichen Prozesse lindert, dabei aber die Haut nicht dehydriert.“ Der Experte ergänzt: „Der hochpotente Honig ist ein wahres Kraftpaket, wenn es um das Spenden von Feuchtigkeit geht! Das macht ihn zu einem optimalen Partner zur Feuchtigkeitsversorgung von sonnenstrapazierter Haut und Haaren.“ Auch bei einer reifen und anspruchsvollen Haut kann Mānuka gute Ergebnisse erzielen. Detlef Mix kennt den Vorteil: „Mānuka Honig enthält neben dem MGO weitere natürliche Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme, die die
Elastizität der Haut begünstigen und die Hautbarriere stärken – all das beugt frühzeitiger Hautalterung vor.“  

Mānuka Honig – die perfekte Zutat für sommerliche DIY-Beauty-Rezepte

Wer das „Gold Neuseelands“ in sein sommerliches Pflegeprogramm aufnehmen möchte, benötigt nur den Mānuka Honig MGO 100+ von Mānuka Health und wenige weitere natürliche Zutaten gemäß den folgenden Rezepten:

 

Drei DIY-Beautyrezepte mit Mānuka Honig:

Haarkur für trockenes und glanzloses Haar

Haarkur

Zutaten:

  • 3 EL Bio-Olivenöl  
  • 1 TL Mānuka Honig MGO 100+ von Mānuka Health 


Zubereitung:
Das Olivenöl und den Mānuka Honig in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Paste verrühren. 

Anwendung:  
Die Haarkur nach dem Waschen in die handtuchtrockenen Längen und Spitzen einmassieren. Haare mit Frischhaltefolie bedecken und in ein Handtuch einwickeln. Die Kur mindestens 20 Minuten einwirken lassen und danach gründlich ausspülen. Die Zutaten versorgen das Haar mit langanhaltender Feuchtigkeit, machen es wieder geschmeidig und lassen es in neuem Glanz erstrahlen.

 

After-Sun-Vitaminmaske mit Mānuka Honig für einen strahlend-schönen Teint

After Sun Vitaminmaske
Zutaten:
  • 1 mittelgroße Karotte  
  • 1 EL Aloe-Vera-Gel  
  • 1 EL Mānuka Honig MGO 100+ von Mānuka Health  

Zubereitung:
Die Karotte kleinschneiden und in einen Mixer geben. Die Masse in eine Schüssel füllen, das Aloe-Vera-Gel und den Mānuka Honig hinzufügen. Alles zu einer cremigen Paste verrühren. 

Anwendung:
Die Maske mit den Fingern oder einem Spatel auf das gereinigte Gesicht verteilen. Dann ca. 10 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen. Der Mānuka Honig wirkt zusammen mit dem Aloe-Vera-Gel feuchtigkeitsspendend und beruhigend. Die Karotte versorgt die Haut mit Vitaminen, lässt sie strahlen und sorgt für einen gleichmäßigen Teint.

 

Öl-Meersalz-Peeling mit Mānuka Honig für geschmeidig schöne Füße

Fußpeeling
Zutaten:

  • 2 EL feines Meersalz  
  • 2 EL Bio-Kokosöl  
  • 1 EL Mānuka Honig MGO 100+ von Mānuka Health 


Zubereitung:  
Alle Zutaten in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Paste verrühren.  

Anwendung:
Das Peeling für einige Minuten auf den gereinigten Füßen verreiben und kurz einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen und ggf. eincremen. Das Meersalz trägt abgestorbene Hautschüppchen ab. Zusammen mit dem Mānuka Honig hat das Bio-Kokosöl eine pflegende und beruhigende Wirkung und lässt die Haut besonders geschmeidig werden.